Lärche

Terrassenbelag GanymedSystem® Europäische Lärche

Der Terrassenbelag GanymedSystem® Europäische Lärche hebt sich durch seine elegante, glatte und geschliffene Oberfläche hervor. Die einzelnen Holzprofile unserer Standard-Terrassendielen haben einen Querschnitt von 23 x 120 mm. Es stehen verschiedene Längen zur Verfügung. Die Systemdielen mit stirnseitiger Nut- und Federverbindung zur Endlosverbindung der Terrassendielen aus Lärche sind zur Gestaltung gerade für große Terrassen hervorragend geeignet. Eine seitliche Nut ermöglicht die Befestigung mittels eines bewährten Klammersystems, so dass die schöne Oberfläche der Terrasse erhalten bleibt. Übrigens: Bei entsprechender Abnahmemenge fertigen wir gerne auch Terrassendielen genau nach Ihren Vorgaben.

 

Die Vorteile unserer Terrassendielen aus Lärche auf einen Blick

  • Längere Haltbarkeit mit neuartiger Unterkonstruktion
  • Mit einfacher und auf dem Deckbelag nicht sichtbarer Klammertechnik befestigt
  • Ökologisch unbedenklich – da aus nachhaltiger Forstwirtschaft
  • Hochwertiges deutsches Fertigungsprofil
  • Sortiert nach DIN 68365-2

 

Die europäische Lärche – Der Baum

Die europäische Lärche ist in unseren einheimischen Nutzwäldern zu finden. Sie besitzt das schwerste und härteste Holz aller Nadelhölzer im europäischen Raum. Die Lärche ist ein winterkahler Nadelbaum d.h. sie wirft im Herbst ihre Nadel ab. Sie wird bis etwa 50 Meter hoch und kann bis zu 600 Jahren alt werden.

 

Das Holz der Lärche

Die Dielen aus Lärche zeigen mit ihren Ästen, die zum Teil auch schwarz umrandet sein können den typischen Charakter dieses schönen einheimischen Holzes.  In Verbindung mit dem warmen braunen Holzton entsteht eine optisch schöne Fläche. Das Holz der Lärche hat eine Rohdichte von ca.0,52 g/dm³. Es wird in die Haltbarkeitsklasse 3-4 mit einer Haltbarkeit von mehr als 10 Jahren eingestuft. Besonderen Wert legen wir bei der Herstellung auf eine hochwertige Verarbeitung. Die Sichtseite jeder Diele wird nach der Fertigung einer sorgfältigen Kontrolle nach DIN 68365-2 unterzogen. Die Ware ist auf eine Holzfeuchte von 14-20% getrocknet.

 

Innovative Unterkonstruktion mit Steg

Nach EN 350 wird Lärchenholz in die Haltbarkeitsklasse 3-4 eingestuft. Durch eine speziell entwickelte Unterkonstruktion besteht die Möglichkeit, die Lebensdauer zu verlängern. Ein vorhandener Auflagesteg vermindert das direkte Aufliegen der Terrassendielen auf der Unterkonstruktion. Die dadurch erreichte gute Belüftung verhindert Staunässe und somit die Bildung von Fäulnis in diesem Bereich.

 

Nicht sichtbare Befestigung

Durch ein bewährtes Klammersystem wird die Befestigung des Terrassenbelages einfach und ohne sichtbare Schrauben auf der Oberfläche ausgeführt

 

Allgemeine Informationen zum Holz und zur Pflege

Durch UV-Einstrahlungen erhalten alle Holzterrassen, unabhängig der Holzart, mit der Zeit eine hell- bis silbergraue Oberfläche (Patina). Möchten Sie diese Vergrauung vermeiden, so empfehlen wir den Anstrich mit einem Holzpflegeöl. Durch die Verwendung eines wirkstoffhaltigen Holzpflegeöls können Sie zudem die Haltbarkeit der Terrassendielen aus Lärchenholz verbessern.

Bei den Nadelholzarten (Lärche, Douglasie, Kiefer) können Harzperlen aus der Oberfläche des Deckbelages austreten. Im noch weichen Zustand sind diese Perlen problemlos mit etwas Verdünnung und einem Baumwolltuch zu entfernen. Ausgehärtetes Harz sanft mit einer Messingbürste abreiben.