AUSSENNORD

Eine Fassade aus Holz an Ihrem Haus hat eine warme, entspannende und je nach Ausführung moderne Ausstrahlung. Sie bietet bei der Montage den Vorteil, eine zusätzliche Wärmedämmung anzubringen. Egal ob Raute-, Boden-Deckel-, Keilstülpfassade oder Blockhausoptik sollten Sie diese aus Robinien-, Kastanien oder Lärchenholz ausführen. Die Lebensdauer...

content-zaeune

Sind Sie offen für Abwechslung? Möchten Sie Ihr Grundstück umzäunen und es einmal anders machen als die anderen? – Lassen Sie sich hier inspirieren. Wie wäre es mit einem modernen offenen jedoch geschlossenen System? Setzen Sie sich mit Ihrem Projekt von anderen ab und machen...

img_0099

Eine der ältesten Formen der Hausverkleidung ist die Holzfassade. Funktional und relativ einfach gehalten gilt sie bis heute als zuverlässige und langlebige Schutzhülle eines Hauses. In der Vergangenheit wurden relativ einfache Formen (z.B. sägeraue Bretter horizontal oder vertikal) mit zum Teil blanken Nägeln verbaut. Durch die zunehmende...

fassade_unbehandelt_2-copy

Punkt 1
Sehr wichtig für eine Fassade ist das vorhandene dauerhafte Umgebungsklima. Positiv auf die Haltbarkeit wirkt sich aus, wenn die Fassade nach einem Regenschauer wieder gut abtrocknen kann. Dabei spielt es eine Rolle, ob sich die Holzfassade an der Wetterseite des Hauses befindet. Auch viele Bäume (vor allem Nadelbäume wie Thuja) nah am Haus behindern eine schnelle Abtrocknung und erhöhen somit das Risiko für eine schnellere Alterung des Holzes.