Ein amerikanischer Pionier Der in Deutschland seit einer längeren Zeit heimische Baum Robinie (Robinia pseudoacacia), auch bekannt unter den Namen Scheinakazie oder Silberregen, stammt ursprünglich aus Amerika. Dort ist er im atlantischen Nordamerika beheimatet und wächst in einem eher feuchten Klima, auf nur mäßig nährstoffreichem Boden....

AUSSENNORD

Eine Fassade aus Holz an Ihrem Haus hat eine warme, entspannende und je nach Ausführung moderne Ausstrahlung. Sie bietet bei der Montage den Vorteil, eine zusätzliche Wärmedämmung anzubringen. Egal ob Raute-, Boden-Deckel-, Keilstülpfassade oder Blockhausoptik sollten Sie diese aus Robinien-, Kastanien oder Lärchenholz ausführen. Die Lebensdauer...

p1050198

Wie bei jedem Holz für den Terrassenbau, gibt es Vor- und Nachteile, die auch die Robinie aufweist. Klarer Vorteil der Robinie ist die Haltbarkeit. Als Terrassenbelag mit voller Bewitterung hält der Deckbelag ca. 25 Jahre und mehr auch ohne eine jährlichen Auftrag eines Pflegemittels bzw. eines...

p1130983

Frühjahrsputz nicht nur im Haus – auch im Garten Im Januar schauen wir nach vorne und harren dem Frühling entgegen. Endlich wieder Zeit im Garten und in der Sonne verbringen und dies auf der eigenen Terrasse. Vor dem Saisonstart sollte jede Terrasse einem Frühjahrsputz unterzogen werden.   Die...

ringschc3a4ligkeit

[caption id="attachment_418" align="alignright" width="240"] Risse durch Ringschäligkeit[/caption] Bei längeren Trockenperioden kommt es immer wieder vor, dass sich Risse an den Terrassendielen bzw. Fassadenhölzern zeigen. Die ist ein natürliches Phänomen bei Holz, da es als Reaktion auf den Wasserverlust schwindet (sich zusammenzieht) und deshalb an verschiedenen Stellen...

buchenblatt

Holz ist natürlich, warm, einladend Wer schon einmal in einem Blockhaus gewohnt, sich im Sommer auf einer Holzterrasse gesonnt oder seine Wohnung mit Holzmöbeln eingerichtet hat, der weiß um das besondere Gefühl von Wärme und Geborgenheit, welches uns Holz vermittelt. Holz ist ein Stück Natur, natürlich...