Es ist normal, sich vor einer Anschaffung eines Produktes ausführlich über Möglichkeiten bzw. Vor- und Nachteile ausgiebig zu informieren. Wo findet man solche Informationen? -Im Zeitalter von Internet erhält man natürlich hier die meisten Informationen. Manche dieser Infos sind nützlich – andere leider weniger. Wir haben festgestellt, daß es bei so ziemlich allem auch schwarze Schafe gibt. Wir haben sehr schlechte Informationen und Beurteilungen zu Mitbewerbern im Internet gefunden. In diesem Beitrag möchten wir Sie darüber informieren, welche Punkte Sie beim Kauf oder Bau einer Terrasse Robinie beachten sollten, um über Jahrzehnte Freude am Produkt zu haben.

Eine Sache sei im Voraus angemerkt: Holz ist ein Naturprodukt und dies ist nur bedingt beeinflussbar in der Herstellung. Außerdem sollte Holz immer nach dem Aufbau bzw. vor einer Montage mit einem Grundschutz vor Bläue, Schimmel und Fäule behandelt werden. Auch eine Pflege in den Jahren nach der Montage sorgt für eine längere Haltbarkeit.

Achten Sie bereits beim Kauf darauf, daß die Profile eine geringe Holzfeuchte haben (zwischen 12-17% – Kammergetrocknet). So vermeiden Sie zu starkes Trocknen bei erster Sonneneinstrahlung nach der Montage. Fachlich nicht gut aufbereitetes Holz neigt dazu, daß ein negatives Oberflächenbild auftritt.

Eine aufgeraute Oberfläche kann zu schwarzen Punkten und Bläuepilzen führen. Kleine Vertiefungen auf der Oberfläche können bereits beim Hobeln durch den Faserverlauf des Holzes entstehen. Aus diesem Grund führen wir nach dem Hobeln einen Oberflächenschliff als finalen Bearbeitungsvorgang mit einer bestimmten Korngröße durch. So ist die Diele griffiger als die gehobelte Oberfläche und eine Spreiselbildung lässt sich weitgehend reduzieren.

Machen Sie sich auch Gedanken um die richtige Befestigungsart. Unsere Empfehlung ist ein geprüftes Klammersystem. So schonen Sie die Oberfläche der Dielen und vermeiden eine Spreiselbildung bzw. das Absetzen von Dreck und Staub in den Vertiefungen der Schraubenköpfe.

Gut abtrocknendes Holz hält länger! Sollten Ihr Terrassenbelag Robinie nicht gut abtrocknen können (bedingt durch Nordseite, Blumentöpfe, Blätter etc.), kann es zu Sporenbildung, Bläuepilzen und Schwarzschimmel kommen. Diese Punkte sind Holzzerstörer und führen langzeitig zum Holzabbau. Eine glatte Diele hat den zusätzlichen Vorteil zur Riffeldiele, daß Wasser besser abfließen kann und sich kein Schmutz absetzen kann.

Bei richtiger und regelmäßiger Pflege werden Sie viele schöne Jahre mit einer Terrasse, Fassade oder einem anderen Produkt aus Robinie haben.

No Comments

Leave a Comment

Your email address will not be published.