Die gewöhnliche Robinie ist ein Baum, der auf mäßig nährstoffreichen Sand- und Lehmböden in Höhenlagen von bis zu 1600 Metern wächst. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet zeichnet sich durch ein humides Klima mit jährlichen Niederschlägen zwischen 1020 und 1830 Millimetern aus. Die Robinie leitet die Waldregeneration nach „katastrophalen“ Störungen,...

20160916_152749

Ein Zaunsystem aus Robinie hat den Vorteil, daß diese Holzart eine lange Lebensdauer hat. Mit einem Zaun oder Sichtschutz aus Rautenprofilen, 90 x 90 mm Pfosten oder Rundstämmen schaffen Sie eine individuelle optische Abgrenzung zu Ihren Nachbarn oder neugierigen Blicken. Sie haben die Möglichkeit einzelne...

Ein amerikanischer Pionier Der in Deutschland seit einer längeren Zeit heimische Baum Robinie (Robinia pseudoacacia), auch bekannt unter den Namen Scheinakazie oder Silberregen, stammt ursprünglich aus Amerika. Dort ist er im atlantischen Nordamerika beheimatet und wächst in einem eher feuchten Klima, auf nur mäßig nährstoffreichem Boden....

p1050198

Wie bei jedem Holz für den Terrassenbau, gibt es Vor- und Nachteile, die auch die Robinie aufweist. Klarer Vorteil der Robinie ist die Haltbarkeit. Als Terrassenbelag mit voller Bewitterung hält der Deckbelag ca. 25 Jahre und mehr auch ohne eine jährlichen Auftrag eines Pflegemittels bzw. eines...